Sprachschule für Schüler

Sprachschule: Fremdsprachen lernen ohne Notenstress

Sie sind auf der Suche nach einer höherwertigen Fremdsprachenausbildung für Ihr Kind als die staatliche Schule anzubieten vermag und wünschen sich individuelle Förderung und Betreuung für Ihren Liebling? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir bieten Ihrem kleinen Racker nicht nur eine qualitative Förderung in Englisch, Spanisch oder Französisch, sondern ermöglichen Ihrem Schatz außerdem, traumhafte Ferienabenteuer mit zahlreichen anderen Kindern zu erleben.

Zu unseren Sprachcamps Französisch

Wenn sich Ihr Kind in der Schule mit Fremdsprachen schwer tut, sollten Sie zeitig reagieren: Am Anfang sind meist nur die Noten aus dem jeweiligen Fach betroffen, langfristig können sich die schlechten Ergebnisse jedoch auf die gesamte Motivation eines Schülers auswirken. Die Folge: Nicht nur in Englisch oder Französisch kriselt es, die Noten sacken allgemein ab, am Ende kann sogar die Versetzung gefährdet sein. Bringt das Kind die ersten schlechten Noten in Englisch und Co. mit nach Hause, ist der erste Impuls meist der Griff zur Telefonnummer der örtlichen Nachhilfe. Ein paar Stunden am Nachmittag oder auch am Wochenende versprechen schnelle Besserung und sollen die Noten wieder auf Kurs bringen.

Leider ist jedoch meist das Gegenteil der Fall: Die zusätzliche Belastung in der eh schon kargen Freizeit verringert die Motivation der meistens Kids nur noch weiter, am Ende ist viel Geld investiert und nur wenig erreicht.

Sprachschule für Schüler

Nachhaltig Englisch, Französisch oder Spanisch lernen – in unserer Sprachschule

Eine deutlich bessere Option für Kinder, um außerhalb der Schule ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, ist der Besuch einer Sprachschule in den Ferien. Hier können die jeweiligen Verständnislücken in der Fremdsprache außerhalb der regulären schulischen Belastung in Ruhe aufgearbeitet werden, eine völlig neue Lernumgebung und andere Gleichaltrige werten das Erlebnis zusätzlich auf.

Ein weiterer Vorteil: Das Lehrpersonal in einer Sprachschule besteht in der Regel zu großen Teilen aus Muttersprachlern und vermittelt den Kids einen völlig neuen und unkomplizierteren Zugang zu der jeweiligen Sprache als die meisten Lehrer in der Schule dies vermögen. Ohne Lern- und Erfolgsdruck werden die Kids hier behutsam an die Grundlagen der jeweiligen Fremdsprache herangeführt, die Dozenten nehmen sich hierbei nicht nur viel Zeit für jedes einzelne Kind, sondern bemühen sich um eine angenehme und harmonische Arbeitsatmosphäre in der Kleingruppe.

Bei unseren Sprachferien kommen vor allem schüchternere und introvertiertere Kids zum Zuge; denn diese gehen im schulischen Trubel oftmals unter. Dies wirkt sich meist deutlich negativ auf die Gesamtleistungen der betroffenen Kinder aus: Während die Lehrer in der Schule sich meist an den Klassenstärksten orientieren und diesen – vor allem in der mündlichen Beteiligung gerne das Feld überlassen – nehmen sich etwas stillere Kinder immer weiter zurück, beteiligen sich immer weniger am Unterricht. Insbesondere beim Erlernen einer Fremdsprache rächt sich dies, je mehr Sprachpraxis entfällt, desto schlechter das Verständnis für die Sprache.

Betroffene Kinder schalten meist nach einer gewissen Zeit vollständig ab, haben immer weniger Motivation zum Unterricht zu erscheinen, schwänzen manchmal gänzlich die entsprechenden Stunden und erbringen immer schlechtere Leistungen in den Klausuren. Der Besuch einer Sprachschule in den Ferien bietet aus diesem Teufelskreis einen spielerischen Ausweg, bei welchem nicht stupides Büffeln und Pauken, sondern vielmehr der Spaß an der Sache im Vordergrund steht. Und für alle Kids, die nicht nur Spaß am Sprachenlernen, sondern außerdem jede Menge atemberaubende Ferienabenteuer erleben möchten, bietet sich überdies der Aufenthalt in einem unserer Sprachcamps an.

Ein Sprachcamp stellt die perfekte Kombination aus Intensivsprachkurs und Ferienfreizeit dar: Hier wird das Nützliche mit dem Schönen verbunden, statt stupidem Lernen erwartet unsere kleinen Gäste ein kunterbuntes Kombipaket, bei welchem sie nicht nur ihre Sprachkenntnisse verbessern, sondern vor allem jede Menge Ferienhighlights gemeinsam mit Gleichaltrigen erleben können.

Outdoor-Abenteuer, Fun und Action

Ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Sprachcamps ist die Abenteuer- und Erlebnispädagogik, die wir in zahlreichen Indoor- und Outdoor-Aktivitäten realisieren. Insbesondere die Nähe zur Natur ist uns ein Anliegen, nach dem langen Sitzen in geschlossenen Räumen während des vergangenen Schuljahres blühen die meisten Kids sichtbar auf, wenn sie sich endlich einmal an der frischen Luft austoben und durch Wald und Wiesen stromern können.

Vor allem Kids, die in der Großstadt leben, eröffnet sich hier oftmals eine regelrechte Parallelwelt, aus welcher sie Kraft und Energie für die kommenden Herausforderungen im nächsten Schuljahr schöpfen können. Ganz besonders wichtig ist uns bei unseren Sprachferien die soziale Interaktion innerhalb unserer bunten Truppe: Unsere pädagogisch versierten Betreuer verfügen über langjährige Erfahrungen im Umgang mit Kindern und sorgen für ein harmonisches Miteinander und den entsprechenden Teamgeist in der Gruppe.

Sprachschulen für Kinder und Jugendliche

Letzterer stellt sich vor allem durch unsere gruppendynamischen Aktivitäten her: Gemeinsame Rallyes oder Geocaching-Touren durch den Wald, Mannschaftssportwettkämpfe und vieles mehr stärken den Zusammenhalt unter den Kids und fördern das Wir-Gefühl. Und damit auch das Fremdsprachenlernen ganz easy von der Hand geht, verzichten wir bei unseren Sprachferienweitgehend auf trockenen Tafelunterricht und integrieren unsere Lerneinheiten einfach in unser Tagesprogramm! Statt auf Deutsch verständigen sich die Kinder bei einem Großteil unserer Outdoor-Aktivitäten in der jeweiligen Fremdsprache, wodurch selbst simple Ballspiele plötzlich eine ganz neue Spannung bekommen.

Die ungezwungene Atmosphäre unserer Sprachkurse sorgt nicht nur dafür, dass die Kids auf einer freundschaftlichen Ebene miteinander interagieren, sondern wirkt sich auch beim Sprachtraining mehr als positiv aus! Jede Fremdsprache wird durch die Anwendung in freien und alltagsnahen Dialogen am besten verankert und später erinnert, überdies können die Kids in einem unserer Sprachkurse so relativ früh ein Gefühl für das Englische, das Französische oder das Spanische entwickeln und lernen sich in der jeweiligen Sprache selbstsicher und intuitiv zu bewegen.

Durchstarten: Unsere Sprachkurse bereiten die Kids auf die Herausforderungen des Lebens vor

Eine Sprache fließend zu beherrschen hat nicht nur im Privatleben, sondern vor allem auf dem heutigen Arbeitsmarkt oberste Priorität. Während es früher noch genügt hat, ein paar Fetzen Englisch im Repertoire zu haben, werden mittlerweile vielerorts Kenntnisse auf Muttersprachler-Niveau verlangt, idealerweise sollten Bewerber überdies Wirtschaftsenglisch oder auch Wirtschaftsfranzösisch beherrschen.

Hierfür braucht es solide Grundlagen und eine große Sicherheit im Umgang mit der jeweiligen Sprache – und dies erfordert eine Menge Training, mit dem am besten schon in jungen Jahren begonnen werden sollte. Das Englisch lernen oder das Spanisch lernen fällt in Kinderjahren besonders leicht, hier ist nicht nur unser Aufnahmevermögen für neue Wörter besonders groß, Kinder sind außerdem erstaunlich gut dazu in der Lage, sich intuitiv die Struktur einer neuen Sprache anzueignen.

Zu unseren Sprachreisen Englisch

Der Einsatz zahlt sich darüber hinaus im späteren Leben aus: Wer bereits in jungen Jahren einen sicheren Umgang mit einer oder mehreren Fremdsprachen erlernt hat, lernt auch danach weitere Sprachen in der Regel besonders leicht. Dies stellt eine absolute Kernkompetenz innerhalb der heutigen Arbeitswelt dar, in welcher neben fließendem Englisch nicht selten auch Französisch und Chinesisch verlangt werden. Wer hier nicht mithalten kann, sieht sich bereits im Bewerbungsverfahren für den Traumjob mit erheblichen Nachteilen konfrontiert und kann sich meist gegen die Konkurrenz nicht durchsetzen.

Doch nicht nur in der Jobwahl, sondern auch bereits während der Ausbildungszeit stellen schlechte Fremdsprachenkenntnisse eine deutliche Einschränkung dar: Sowohl in der Uni als auch auf der Berufsschule begegnen einem immer wieder englischsprachige Fachtexte, manchmal werden gar ganze Seminare oder Vorlesungen auf Englisch gehalten. Der Teufelskreis aus der Schule setzt sich hier oftmals fort – schlechtere Noten in Klausuren und Prüfungen sind nicht selten die Folge. Und auch im Privatleben sind Fremdsprachenkenntnisse wichtiger denn je: Reisen gewinnt immer an Bedeutung, das Entdecken anderer Kulturen und Völker gehört mittlerweile für viele jungen Menschen zum Erwachsenwerden dazu und ist Teil ihrer Persönlichkeitsentwicklung.

Urlaub außerhalb der eigenen Landesgrenzen macht ohne Sprachkenntnisse jedoch nur halb so viel Spaß, Englisch und Co. erweitern buchstäblich den Horizont und helfen uns dabei, uns auch in fremden Kulturen und Gesellschaften schnell heimisch zu fühlen. Da auf die meisten Kids spätestens in der Uni oder im Berufsleben der eine oder andere Auslandsaufenthalt zukommt, sollte daher schon möglichst frühzeitig in eine passende Fremdsprachenausbildung investiert werden. Unsere Sprachcamps für Kinder bieten Ihnen und Ihrem Kind hierzu die perfekte Möglichkeit!

sprachcamps  
Sprachcamps 4.5 von 5 Sterne basierend aus 764 Bewertungen und 764 Meinungen.

 

Dürfen wir Sie beraten?

Haben Sie nicht die passende Reise für Ihr Kind gefunden?

Unsere Reiseberater helfen Ihnen gerne weiter die passende
Ferienreise für Ihr Kind zu finden.
Probieren Sie es einfach aus.

Natürlich kostenlos und unverbindlich.