Fragen & Antworten

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Organisatorisches zum Sprachcamp

Wie erfolgt die Bezahlung des Sprachcamps?

Haben Sie eine Reise gebucht, müssen Sie innerhalb von 10 Tagen eine Anzahlung leisten. Der übrige Betrag wird spätestens 30 Tage vor Reisebeginn fällig. Auch möglich ist es gleich alles auf einmal zu bezahlen. Das müssen Sie auch tun, wenn sie die Reise kürzer als vier Wochen vor deren Beginn buchen.

Wie erhalte ich die Reiseunterlagen?

Direkt nach der Buchung werden Ihnen die Unterlagen per Mail zugeschickt. Außerdem bekommen Sie die Zugangsdaten für Ihren persönlichen Login-Bereich auch per Mail. Dort können Sie Ihre Unterlagen auch einsehen.

Wo finde ich die genaue Adresse der Unterkunft?

Wo das Camp sich genau befindet, steht in den Reiseunterlagen.

Wie erhalte ich Infos zum Treffpunkt, wenn ich einen Transfer gebucht habe?

Zehn Tage bevor die Reise beginnt, finden Sie alle relevanten Infos (Fahrzeugbeschreibung, Kontaktdaten des Fahrers, usw.) in Ihrem Login-Bereich.

Was müssen die Kinder alles mitnehmen?

In den Unterlagen zur Reise befindet sich auch eine Packliste, wo drauf steht, was Ihr Kind mitnehmen sollte. Im Allgemeinen reichen wettergemäße Kleidung und ein paar persönliche Dinge wie Spiele oder ein Kuscheltier.

Welche Unterlagen sollte mein Kind mit ins Sprachcamp bringen?

Wichtig ist der ausgefüllte Anmeldezettel (s. Login-Bereich oder E-Mail), die Versichertenkarte der Krankenkasse (oder eine Bemerkung zur Privatversicherung) sowie der Impfausweis. Sie können die Sachen auch kopieren. Am Ende der Reise bekommen Sie alle Dokumente wieder.

Mein Kind ist etwas älter oder jünger, als in der Reisebeschreibung angegeben. Kann es trotzdem am Sprachcamp teilnehmen?

Weil das nicht bei allen Reisen möglich ist, bitten wir Sie uns in diesem Fall zu kontaktieren unter 030/ 29 66 99 07.

Unterkunft im Sprachcamp

Wie sieht die Unterkunft bei den Sprachcamps aus?

An den verschiedenen Orten gibt es entweder Bungalows, feste Häuser oder Ferienwohnungen, in denen die Kinder wohnen. In den Zimmer schlafen immer mehrere Kinder nach Geschlechtern getrennt.

Ist Bettwäsche vorhanden?

Ja, Bettwäsche gibt es bei allen unseren Reisen.

Wie werden die Zimmer aufgeteilt?

In einem Raum schlafen Kinder, die in etwa gleich alt sind. Möchten Geschwister oder befreundete Kinder im gleichen Zimmer wohnen, notieren Sie diesen Belegungswunsch direkt bei der Buchung. Dann beachten die Betreuer das bei der Einteilung der Zimmer.

Können Jungen und Mädchen zusammen untergebracht werden? Nein. Mädchen und Jungen schlafen getrennt voneinander.

Während des Sprachcamps

Wie viel Taschengeld braucht mein Kind im Sprachcamp und wie wird dieses verwahrt?

Dies ist davon abhängig, wie als Ihr Kind ist und wie lange die Reise dauert. Für die Verpflegung und Aktivitäten in der Freizeit ist bereits gesorgt. Daher benötig Ihr Kind nur etwas Taschengeld für Andenken oder ein Eis. Die Verwahrung des Geldes kann entweder beim Kind selbst oder einem Betreuer erfolgen.

Wird im Camp noch einmal in kleinere Alterspannen unterteilt?

Der Sprachunterricht erfolgt nach Alter bzw. Sprachlevel unterteilt und auch bei der Einteilung der Zimmer wird darauf geachtet, dass die Kinder im selben Alter sind. Die Betreuer beachten bei der Planung der Freizeitaktivitäten ebenso, dass sowohl Ältere als auch Jüngere auf ihre Kosten kommen.

Haben die Kinder auch Freizeit und welche Möglichkeiten zur Beschäftigung gibt es dann?

Zwischen dem Sprachunterricht und gemeinsamen Aktivitäten in der Gruppe, haben die Kinder auch Zeit, in der sie sich selber beschäftigen können. Dazu können sie dann die Freizeitmöglichkeiten der Unterkunft nutzen oder eigene Spiele spielen.

Was passiert, wenn mein Kind während der Reise krank wird oder sich verletzt?

Hat das Kind eine aufgeschürftes Knie oder etwas Bauchschmerzen kümmern sich die Betreuer vor Ort um das Kind. Ist die Erkrankung oder Verletzung schlimmer, suchen sie natürlich einen Arzt oder das Krankenhaus auf. Hierüber werden dann auch die Eltern informiert. Handelt es sich um etwas Ernsteres, kann es sein, dass das Kind früher abgeholt werden muss.

Mein Kind nimmt regelmäßig Medikamente. Was muss ich beachten?

Teilen Sie uns diese Infos gleich bei Reisebuchung mit. Die Medikamente an sich und wie diese einzunehmen sind, geben Sie bei Anreise dem Betreuer. Er verwahrt diese sicher und stellt sie den Kindern zur Verfügung, zum Zeitpunkt, wenn sie diese einnehmen müssen. Notfallmedikamente wie bei Asthma oder gegen Wespenstiche sollte das Kind immer dabei haben. Gegebenenfalls kann dies auch der Betreuer für das Kind übernehmen.

Gibt es eine Möglichkeit Wertsachen im Sprachcamp sicher aufzubewahren?

Am besten wäre es, wenn die Kinder keine wertvollen Sachen mitbringen, für den Fall, dass sie verloren oder kaputt gehen. Benötigt Ihr Kind zum Beispiel ein Handy, weil es Teile der An- und Abreise selbstständig bewältigt, kann dieses für die Dauer der Reise beim Betreuer sicher verwahrt werden.

Was ist, wenn mein Kind Heimweh bekommt?

Mit einem solchen Fall sind die Betreuer natürlich vor Ort vertraut. Sie haben viele Ideen, um das Kind abzulenken. Besonders abends hilft oft Vorlesen oder ein Hörbuch. Sollte das Heimweh nach ein, zwei Tagen noch nicht vorbei sein, werden natürlich die Eltern darüber informiert. Zusammen finden Sie dann oft eine Lösung mit dem Heimweh umzugehen. Für den Fall, dass es für das Kind doch eine zu große Quälerei ist, ist es manchmal besser, wenn die Reise vorzeitig abgebrochen wird.

Betreuung im Sprachcamp

Wer sind die Betreuer bei den Sprachcamps und wie gestaltet sich die Betreuung?

Bei unseren Sprachcamps kümmern sich Betreuer und Sprachdozenten um die Kinder, die sich in der Arbeit mit Kindern auskennen. Viele von ihnen haben zudem einen pädagogischen Hintergrund. Vor der Reise haben sie ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt und kennen sich mit Erste-Hilfe aus. Die Betreuer kümmern sich den ganzen Tag um die Kinder und sind auch nachts für sie da.

Wie kann ich mein Kind bzw. die Betreuer im Camp erreichen?

Bei Anreise bekommen Sie Namen und Telefonnummer der Reiseleitung oder des zuständigen Sprachdozenten. Über ihn erreichen Sie Ihr Kind (falls nötig).

Verpflegung im Sprachcamp

Wie sieht die Verpflegung während des Sprachcamps aus?

Die Vollpension bei allen unseren Sprachcamps umfasst Frühstück, Mittagessen und Abendbrot. Die Hauptmahlzeit ist warm und findet meist zur Mittagszeit statt. Zum Trinken haben die Kinder den Tag über Zugriff auf Wasser und Tee. Mein Kind ist Vegetarier oder hat eine Lebensmittelallergie.

Was muss ich beachten?

Informieren Sie uns darüber am besten gleich bei der Buchung. So können wir diese Infos direkt an die Küche vor Ort weiterleiten. Unproblematisch sind eine Ernährung mit laktosefreien Produkten, ohne Rind, Schwein, vegetarisch oder der Verzicht auf einige bestimmte Lebensmittel. Hat Ihr Kind eine Gluten-Allergie oder darf sehr viele Lebensmittel nicht zu sich nehmen, dann sollte es einige Nahrungsmittel mitnehmen, die es problemlos verzehren kann.

Mehr zu den Sprachcamps

Wie lange dauert der Sprachunterricht und was wird dort gemacht?

Pro Tag finden drei Stunden Unterricht statt. Dieser ist sehr praxisorientiert und vermittelt besonders jüngeren Lernern auf spielerische Weise die Fremdsprache. Sprach-, Rollen- und Bewegungsspiele, kreative Aufgaben sowie der Einsatz von diversen Medien lockern die Lernumgebung erheblich auf. Dabei steht immer das Sprechen und Verstehen der Fremdsprache im Mittelpunkt. Nicht nur die Freizeitaktivitäten, sondern auch die Kommunikation im Alltag finden in der jeweiligen Sprache statt.

Welches Level sollte mein Kind für ein Sprachcamp haben?

Ihr Kind braucht kein bestimmtes Level, um an einem Sprachcamp teilnehmen zu können. Anfänger und Fortgeschrittene sind bei unseren Sprachcamps willkommen.

sprachcamps  
Sprachcamps 4.5 von 5 Sterne basierend aus 764 Bewertungen und 764 Meinungen.